Der Ablaufplan für den Stern von Berlin

Ab 12 Uhr ...

Ab 12 Uhr sind vier weiße Orientierungstonnen gelegt die den gedachten Ankerkreis markieren.

Nach und nach treffen bis spätestens 16 Uhr aus allen Himmelsrichtungen die teilnehmenden Boote ein.

 

 

 

Die einzelnen Crews helfen sich gegenseitig beim Ankern bzw. beim Festmachen und bilden so nach und nach einen Kreis.

Jedes zweite, dritte oder vierte Boot (je nach Notwendigkeit) bringt beim achterlichen Einfahren in die Position einen Buganker aus.

Ordnerboote helfen bei der Orientierung oder bei Fragen und sorgen für einen geordneten Ablauf.


Ab 16 Uhr ...

Der STERN VON BERLIN "steht" und der Kreis ist geschlossen!

Nun wird die Wasserfläche im Innenkreis zur Eventfläche und es warten ein paar Überraschungen auf euch.

Mit einer Filmdrohne wird der STERN VON BERLIN aus der Luft dokumentiert.

Es wird die schreibende Presse erwartet und vielleicht wird auch im TV (rbb) wieder über uns berichtet.

Wasserspiele, Wettbewerbe und das Erleben einer großen Gemeinschaft von Wassersportfreunden steht im Mittelpunkt.


Ab 18 Uhr ...

Mit einem Signal wird um 18 Uhr der STERN VON BERLIN "abgeblasen". Einzelne Teilnehmerboote müssen vielleicht den Ankerkreis verlassen und den Weg in den Heimathafen antreten.

Andere bleiben vor Anker und genießen nun den Abend und den Sonnenuntergang.

Es wird gegessen, gegrillt und ein Schlückchen getrunken, man hört Musik aus allen Richtungen, man besucht sich gegenseitig an Bord und man lernt neue Leute kennen oder trifft Bekannte die man schon lange nicht mehr auf dem Wasser gesehen hat.

Nachdem die Ankerlichter gesetzt sind wird es langsam ruhiger und ein schöner Tag auf dem Wasser klingt aus...